November 2012

Bald ist Weihnachten. Als wir die Gartenmöbel in die Garage zurückgestellt haben und alles „winterfest“, ist mir klar geworden, dass die Zeit nur so verfliegt… Ich bin leider im Moment nicht so fit, was auch Hannah sehr belastet. Ich musste an der Schulter operiert werden, und Hannah kommt vor Sorge nicht zur Ruhe. Das zeigt mir immer wieder, wie sensible Hannah doch ist.

Dazu kommt jetzt der Schulwechsel nächstes Jahr! Im Moment sind Elternsprechtage, alle weiterführenden Schulen stellen sich vor… Hannah stresst diese Entscheidung enorm. Ihre Noten sprechen auf jeden Fall für ein Gymnasium, aber überfordern wir sie da nicht mit? Ihre schüchterne und ruhige Art, die leise Sprache und ihr manchmal wackeliges Selbstbewusstsein machen uns die Entscheidung sehr schwer.

Wenn es doch eine Schule in einem  Reitstall gäbe… Hannah ist so glücklich bei ihren Pferden. Sie reitet jetzt mittlerweile zweimal in der Woche auf ihrem geliebten Feiwel. Und seit sie jetzt auf ihm eine Reitbeteiligung hat, ist ihr Glück perfekt. Immer wenn Hannah reitet, sieht sie so glücklich aus, so entspannt… Sie möchte auch später Tierärztin werden, einen alten Bauernhof kaufen und mindestens 2 Pferde haben…

Nun haben wir auch angefangen, unser Versprechen zu planen. Wir haben Hannah doch immer im Inkubator gesagt, sie müsse durchhalten, da wir mit ihr nach Alaska reisen wollten, um ihr die Wale zu zeigen (im Inkubator hatte Hannah eine CD mit Naturklängen und Musik Alaskas, welche sie auch heute noch hört, wenn sie traurig oder krank ist). 2014 geht es hoffentlich los! Ich freue mich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.